Mediation bei Scheidung und Trennung in Hamburg

Scheidung geht auch ohne Rosenkrieg
Eine Scheidung oder Trennung ist in der Regel das emotionale Ende einer Beziehung, welches in Deutschland ein Gericht bestätigten muss. Dabei wird mitunter heftig gestritten. Unterstützend stehen gern Rechtsanwälte zur Seite, um den Streit noch zu befeuern. Das Ergebnis ist oft ein Urteil, das zumindest juristisch einen Sieger und einen Verlierer kennt.
Emotional haben allerdings beide verloren!

Wenn dann noch Kinder betroffen sind, führt eine Scheidung zu Schäden und Verletzungen, die in vielen Fällen nur schwer heilen. Selbst eine einvernehmliche Trennung ist für Kinder schon schlimm. Bei einem Streit vor Gericht leiden alle nur unnötig. Das muss nicht sein!

Das hat die EU schon vor Jahren beschlossen. Wie? Das zeigen uns unsere Nachbarn in Europa, allen voran Österreich und Frankreich.

Die Schlichtungs- oder Mediationstrennung

Bei einer Schlichtungs- oder Mediationstrennung werden die Bedürfnisse und Befindlichkeiten aller Parteien, auch der Kinder, berücksichtigt. Das Ergebnis muss nicht immer das Letzte aus den Paragrafen herausholen, auch wird das Ergebnis nicht von einem Richter bestimmt. Bei einer Mediation im Trennungs- oder Scheidungsfall legen die Beteiligten selbstverantwortlich und einvernehmlich alle Regeln der Trennung fest. Gerade wenn es um Kinder geht, bleibt das wichtige Vertrauensverhältnis auch nach der Trennung bestehen. Dass schließlich ein Richter die Scheidung bestätigen muss, ist bei unseren Nachbarn ebenso erforderlich wie bei uns.

Dass eine Trennung oder Scheidung mittels Mediation auch in Deutschland – etwa bei mir in Hamburg – möglich ist, ist erst im letzten Jahr per Gesetz festgelegt worden. Die Nutzung des Verfahrens wird aber von Richtern wie Anwälten kaum unterstützt, obwohl sich die Kosten einer Scheidung auf diese Weise um bis zu 80% reduzieren lassen.

Die Trennungsvereinbarung – Grundlage für das zukünftige "getrennte Zusammenleben"

Zunächst ist das Ergebnis einer Mediation bei mir in Hamburg eine Trennungsvereinbarung, ein Vertrag zwischen den beiden Partnern. Den Inhalt des Vertrages bestimmen Sie selbst – gerne berate ich Sie in der Mediation Bergstedt in Hamburg dazu.

Einige wesentliche Punkte sollten bei einer Trennung mithilfe der Mediation Bergstedt in Hamburg aber behandelt werden:

  • Wie soll die Trennung erfolgen, Stichwort Ehewohnung, wer zieht aus?
  • Wie regeln Sie Ihr Zusammenleben, Umgangsrecht und Sorgerecht?
  • Vermögensaufteilung und Versorgungsausgleich
  • Unterhalt (Trennungsunterhalt, Kindesunterhalt)
  • Und weitere wichtige Punkte, zu der ich Sie in der Mediation Bergstedt in Hamburg berate.

Mediation beruht auf dem Prinzip der Freiwilligkeit

Nicht jeder Konflikt kann durch ein Mediationsverfahren erfolgreich zur Beilegung geführt werden. Die Mediation ist kein Allheilmittel oder Patentrezept. Besonders dann, wenn es schon seit Jahren um emotionale Streitpunkte geht und die „Gegner“ sich nur noch persönlich verletzen oder materiellen Schaden zufügen wollen.

Wenn die Parteien bei einer Trennung oder Scheidung aber erkennen, dass die Auseinandersetzung zu einer Lösung gebracht werden kann, wenn beide Seiten offen sind, dann ist Mediation ein Weg, auf dem ich Sie in Hamburg gerne begleite!

Ihr Oliver W. Happel, Mediation Bergstedt in Hamburg